DIscover The Unknown in Mathematics
Unsere Partnerschulen
Das Programm / Ergebnisse
Die Treffen
Die Idee
Wir wollen mit interessierten Schülern eine virtuelle Firma gründen, die Unterrichtsmaterialien zum Fach Mathematik vertreibt, die wir selbst erstellen und erproben. Dazu gibt es folgenden Zeitplan:

Unternehmensgründung:
Im ersten Schritt werden alle Partner je ein virtuelles Unternehmen gründen,dessen Geschäftsidee darin besteht, im Projekt entwickelte Ideen zu verkaufen. Auf diese Weise lernen wir, Werbespots zu entwickeln, unsere Ideen anzupreisen und Karrierechancen zu entwickeln. Alle Unternehmen bilden einen Zusammenschluss, den wir während des gesamten Projekts nutzen werden. Der Austausch über diese COMPANIES geschieht während des ersten Meetings.


Wörterbuch:
Der zweite Schritt besteht darin, ein gemeinsames Vokabular zu erstellen, indem wir Fachwörter zusammenstellen, die in der Mathematik verwendet werden. Wir bereiten auch eine Mathematikstunde in Zusammenarbeit mit den Schülern vor. Die Schüler schlagen neue Ideen vor und die Lehrer versuchen, eine Modellstunde mit neuen Ansätzen zu zeigen. Sowohl das MATH-DICTIONARY als auch eine MATH-LESSON sind die Produkte der 2. Phase, die zwischen dem ersten und dem zweiten Meeting erarbeitet werden.


YouTube:
Der dritter Schritt ist, unser Produkt zu vermarkten, indem wir Mathematik auf eine völlig neue Art und Weise anwenden. Wir vermitteln Mathematik als Lied oder als künstlerische Leistung, als Spiel oder Comic. Dies wird neue Ideen für das Lernen bringen. Wir veröffentlichen alle Aufführungen in einem Social Media Channel wie Youtube. Nachdem wir den Social Media Channel eröffnet haben, erstellen wir MOVIES von Peer Learning auf internationaler Ebene. Alle Schüler präsentieren ihre Ideen so den Partnern, wie man ein schwieriges Thema in der Mathematik lehren kann.


Interviews:
In einem vierten Schritt bringen wir Mathematik in den Alltag, indem wir jene Spezialisten einbeziehen, die Mathematik in ihrer Arbeit einsetzen. Wir werden Personen aus Banken, Versicherungen, Architekten, Wetterdiensten, öffentlicher Planung, akademischer Welt etc. interviewen. Die Grundidee dieser INTERVIEWS besteht darin, einen Eindruck von mathematischen Erlebnissen zu erhalten und auch zu erfahren, ob unsere Spezialisten Schwierigkeiten mit ihrem Studium hatten und wie sie es geschafft haben, diese zu überwinden.


Wettbewerb:
Dann geht das Projekt mit dem Alltag der Mathematik weiter. Wir werden eine (lustige) MATHS-OLYMPIADE durchführen, indem wir Steuern, Aktienmärkte, Zinssätze, Wahrscheinlichkeiten etc. verwenden. Auf diese Weise möchten wir auch Fähigkeiten der Schüler aus unseren Partnerländer vergleichen.


Mathematisches Werkzeug:
Und für das letzte Stadium, beginnen wir, ein einfaches, aber eigenes mathematisches Modell zu schaffen, um Probleme zu lösen. Als letztes Produkt bauen und nutzen wir unser eigenes mathematisches Werkzeug, um die bestehende Aufgabe in unserer Gesellschaft zu lösen. Das kann ein Computermodell, eine Handy-App, ein 3-D-Modell oder ähnliches sein. Dieses TOOL wird das Highlight unseres Firmenzusammenschlusses.

Der Projektkurs
Die Motivation
Unsere Aktionen
This Project is sponsered by Erasmus+ within the Education Programme of the European Commission. Thank you!!!